So können Sie mitstiften!

Ob mit Zeit, Geld oder Ideen – auch Sie können bei einer Bürgerstiftung, wie wir es sind, aktiv werden.

jetzt stiften


Jetzt fördern!

Sie brauchen nur einen Förderantrag zu schreiben, anzurufen, oder zu mailen. Sprechen Sie mit uns Ihre Ideen durch.

Förderantrag

Bürgerstiftung "Wir in Olsberg"

unterstützt Neustart der Jugendarbeit in Bruchhausen

Bürgerschaftliches Engagement unterstützen, zukunftsweisende Projekte fördern und auf diese Weise etwas für die Stadt Olsberg und ihre Menschen tun - das ist Ziel der Stiftung „Wir in Olsberg". Jetzt fördert die Bürgerstiftung den Neubeginn der Jugendarbeit in Bruchhausen mit einem Geldbetrag von 2.000 Euro. Diese Zusage konnte Elmar Reuter, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und Ehrenbürgermeister der Stadt Olsberg, an Kirchenvorstand und KLJB-Gruppe der Pfarrgemeinde St. Cyriakus Bruchhausen übermitteln.

Neustart der Jugendarbeit

Dabei zeigte sich Elmar Reuter im Namen der Bürgerstiftung beeindruckt von dem, was die engagierten Gemeindemitglieder in den vergangenen Monaten auf die Beine gestellt haben: „Es ist den Aktiven gelungen, mehr als 40 Jugendliche für den Neustart zu begeistern und in ihre Arbeit zu integrieren." Dass Jugendliche in Bruchhausen einen eigenen Ort haben, soll auch der Jugendraum deutlich machen. Die Idee, so neues Leben in die frühere katholische Pfarrbücherei zu bringen, sei besonders zukunftsweisend, so Elmar Reuter: „Wir finden es unterstützenswert, dass nicht mehr genutzte Räume eines öffentlichen Aufgabenträgers einer sinnvollen neuen Nutzung zugeführt werden." Doch auch darüber hinaus hat die neue KLJB-Gruppe in Bruchhausen große Pläne: So sind Tagesfahrten, Koch- und Werkkurse ebenso geplant wie mittelfristig ein Ferienzeltlager und ein Wiederbeleben des „Bruchhauser Open Air".

Hier zeigen engagierte Bürgerinnen und Bürger nicht nur ehrenamtliches Engagement, meint Stiftungsvorsitzender Reuter: „Projekte für und mit Jugendlichen sind ganz direkt Projekte für die Zukunftsfähigkeit unserer Orte."

Im Herbst 2008 hatte der Olsberger Stadtrat einstimmig „grünes Licht" für die Gründung von „Wir in Olsberg" gegeben. Die Stadt Olsberg will damit das Vermögen, das ihr durch die Erbschaft des in Olsberg geborenen Eugen Mix zugefallen ist, zu Gunsten der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. So sind auch die Förder-Zwecke formuliert: Bildungs-, Erziehungs- und Jugendarbeit kann die Stiftung ebenso fördern wie Kunst, Kultur- und Denkmalpflege, Umwelt- und Naturschutz sowie Brauchtumspflege und Städtepartnerschaften. Damit will die Stiftung vor allem „Hilfe zur Selbsthilfe" leisten - „in Bruchhausen ist dieser Grundsatz in beispielhafter Weise umgesetzt worden", so Elmar Reuter.

Weitere Informationen rund um die Stiftungsarbeit sowie zu Eugen Mix, auf dessen Nachlass die Stiftung zurückgeht, gibt es unter der Adresse http://www.stiftung-wir-in-olsberg.de/ im Internet. Hier finden sich auch Förderanträge zum Herunterladen - ebenso wie eine Liste mit Ansprechpartnern für alle, die weitere Fragen zur Bürgerstiftung haben oder Interessierte, die die Stiftungsarbeit unterstützen möchten. Denn die Stiftung solle keinesfalls nur ein „Geldverteilungsverein" sein, sondern eine Institution, die gemeinsam mit Bürgern für Bürger arbeite - Elmar Reuter: „Wir wollen Projekte mit Modell- und Vorbildcharakter unterstützen und so Anstöße und Anregungen in die Gesellschaft hinein geben."

zurück zur Übersicht